Burg Cortemilia, Juni 2014
Edelfas Kampf ist vorüber. Doch, hat sie wirklich den ersehnten Sieg errungen? Jedenfalls folgt sie Lauro nicht nach Montemano. Sie fühlt sich für das verantwortlich, was ihre leuchtenden Messer hinterlassen haben.
So findet sie nicht nur Emanueles Abschiedsbrief, der sie zu ihrem Anwesen im Süden eilen lässt. Dort macht sie dazu eine folgenschwere Entdeckung, wegen der sie augenblicklich in Tränen ausbricht. – Er weint mit ihr. Nur sie weiß es nicht. Noch nicht.

Im bewegenden Teil III findet BÖSES zum GUTEN. Doch zuvor offenbart sich Überraschendes…

– geht im Winter 2021/22 in die Schreibwerkstatt –